B-Winterweizen

INFORMER

WENN'S UM ERTRAG GEHT, IST ER STUR!
2018 vom Bundessortenamt zugelassen

Sortenbeschreibung

Eine Züchtung der Saatzucht BreunEine Züchtung der Saatzucht Breun
Agronomische Eigenschaften
  • Mittlere Pflanzenlänge
  • Ausgezeichnete Standfestigkeit
  • Überdurchschnittliche Winterhärte
Resistenz gegenüber Krankheiten
  • Erstklassige Resistenzkombination gegenüber allen Blattkrankheiten:
  • Bestnote APS 1 bei Gelbrost
  • Starke Resistenzen bei Mehltau, Blattseptoria, DTR und Braunrost
Ertragsleistung
  • Ertragsstärkste B-Weizen Neuzulassung 2018 unter den Liniensorten
Qualität
  • Massenweizen mit wertvoller Vermarktungsoption als Brotweizen
Empfehlungen
  • Für mittlere und späte Saattermine besonders geeignet

Anbau- und Sortenhinweise

Sortentyp Brotweizen

Verkaufsqualität

Fallzahl ++
Rohprotein -
Sedimentationswert ++

Ertragsaufbau

Ertragstyp Einzelährentyp
Bestandesdichte mittel - gering
Kornzahl/Ähre hoch
Tausendkorngewicht hoch
Kornertrag
5

Agronomische Eigenschaften

Reife mittel - spät
Winterhärte gut - mittel
Bestockungsvermögen hoch - mittel
Pflanzenlänge mittel
Standfestigkeit gut

Saatzeit/Saatstärke 1

Früh 280 - 310
Mittel 320 - 360
Spät 370 - 400

CTU-Herbizidverträglichkeit

Ja

Wachstumsreglerbedarf

Tendenz zu Ortsüblich gering

Krankheitsresistenzen

Pseudocercosporella o
Mehltau +++
Blattseptoria ++
DTR +
Gelbrost ++++
Braunrost ++
Ährenfusarium o

Anbaueignung für

Frühsaat
4
Spätsaat
5
Stoppelweizen
4
Mulchsaat
5
Trockengebiete
4

[1] keimfähige Körner je m2 bei normalen Bestellbedingungen

++++ sehr gut +++ sehr gut bis gut ++ gut + mittel bis gut o mittel - mittel bis gering -- gering

sehr gut/sehr hoch
gut/hoch
mittel
ausreichend/mittel bis gering
gering

Diagramme

Verkaufsberater

Wählen Sie Ihren Verkaufsberater

Wählen Sie Ihren
Verkaufsberater