REVITAL Dauergrünland mit Klee

Grünland und Ackerfutterbau - mit Saatgut von LG

Die Bedeutung des Grünlands

Grünland macht mit fast 5 Mio. ha gut ein Viertel der landwirtschaftlich genutzten Fläche in Deutschland aus. Es dient in erster Linie der Futterprodukton, insbesondere für Rinder haltende Betriebe, aber auch die landschaftsprägende und ökologische Bedeutung hat in den letzten Jahren stark zugenommen.

Eines steht bei der landwirtschaflichen Nutzung von Grünland immer im Mittelpunkt: die Produkton von Futter in möglichst hoher Qualität, denn Gras gehört in fast allen Rinder haltenden Betrieben zum Standard in der Futterraton. Dieses Ziel zu erreichen, ist nicht einfach, denn Grünland ist kein Selbstgänger. Die Bestände müssen Jahr für Jahr beobachtet, gepflegt und vielfach repariert werden. Nur dann lassen sich hochwertge Futtergräser in ausreichenden Mengen ernten.

LG Qualitäts-Gräsermischungen

REVITAL Qualitäts-Gräsermischungen für Dauergrünland und AGRAVIT Qualitäts-Gräsermischungen für Ackerfutterbau sind beim Landwirt seit fast 30 Jahren ein wichtiges Instrument, um hohe Qualitäten zu erzielen. Die langjährige Erfahrung und Kontinuität dieses Qualitätskonzepts hat seitdem in vielen Empfehlungen und Rezepturen von Mischungen Berücksichtigung gefunden.

Mit REVITAL und AGRAVIT gibt es diese Originale nun im LG Sack. Ein starkes, langjähriges Produkt nun neu im Umfeld einer starken Marke. Die Kompetenz im Bereich Grundfutterqualität Mais & Gras können wir so für Sie als Landwirt noch besser bündeln.

Ob Neuansaat oder Nachsaat - mit der Auswahl der Mischung legen Sie den Grundstein für die Entwicklung des Bestandes. Profis setzen seit Jahren auf REVITAL Qualitäts-Gräsermischungen für Dauergrünland

AGRAVIT Ackerfutter-Mischungen sind konzipiert für die Nutzung als Zwischenfrucht bis hin zu mehrjähriger Nutzung. Es sind Mischungen mit und ohne Kleenateil verfügbar.

Sowohl für Dauergrünland als auch für den Ackerfutterbau gibt es Saatgut der LG Qualitäts-Gräsermischungen REVITAL und AGRAVIT auch als ÖKO-Saatgut.

LG Gras - Ihre Handelspartner vor Ort

In der Karte finden Sie eine Auswahl der LG Gras Vertriebspartner in der Region. Wenn Sie dazu Fragen haben oder weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich gerne an Ihren LG Verkaufsberater.

Qualitäts-Gräsermischungen REVITAL und AGRAVIT

Details zu den LG Qualtitäts-Gräsermischungen

REVITAL Qualitäts-Gräsermischungen für Dauergrünland

Top-Qualität vom Grünland ist Voraussetzung für hohe Grundfutterleistungen. Dazu müssen der Bestand, die Pflege und die Nutzung stimmen.

Ob Neuansaat oder Nachsaat - mit der Auswahl der Mischung legen Sie den Grundstein für die Entwicklung des Bestandes. Profis setzen seit Jahren auf REVITAL Qualitäts-Gräsermischungen für Dauergrünland, denn diese sind optimiert für hohen Ertrag bei hervorragender Qualität. Welche Mischungen für Ihre Flächen am Besten passen, das hängt von der Art der Nutzung, der Nutzungsintensität und der Düngungsintensität ab.

REVITAL 101 mit Klee / REVITAL 105 ohne Klee

  • Zur Verbesserung und Regeneration von Dauergrünlandflächen
  • Mit konkurrenzstarken, tetraploiden Deutschen Weidelgräsern
  • Verbessert die Nutzung und den Ertrag der Altnarbe
  • REVITAL 105 ist speziell geeignet bei niedrigem pH-Wert oder bereits vorhandenem hohem Kleeanteil

REVITAL 201 mit Klee / REVITAL 205 ohne Klee

  • Zur Neuansaat auf weidelgrassicheren Standorten. 
  • Zur Nachsaat in stark lückigen Beständen. 
  • Sehr hohe Ertragsleistung und Ausdauer. 
  • Für intensive Silage- bzw. Frischfutternutzung. 
  • Nutzt hohe Güllegaben und intensive Düngung.

REVITAL 301 mit Klee / REVITAL 305 ohne Klee

  • Zur Neuansaat bei Weide- und/oder Schnittnutzung. 
  • Hohe Ausdauer und Winterhärte ermöglichen Anbau auch in ungünstigen Lagen. 
  • Beste Trittfestigkeit und Nutzungselastizität. 
  • Hervorragende Gülle-Verträglichkeit. 
  • Benötigt normale bis intensive Düngung. 
  • Für sehr intensiv genutzte Flächen und Moorstandorte ist REVITAL 305 (ohne Klee) zu empfehlen.

REVITAL 401 mit Klee

  • Zur Neuansaat mit 3-4 Nutzungen als Wiese oder Mähweide. 
  • Stabile Narbe mit hoher Winterfestigkeit. 
  • Mittlere bis niedrige Düngungsintensität. 
  • Gut geeignet für den Einsatz von Wirtschaftsdünger.
  • Vorwiegende Nutzung für Silage oder Heu.

REVITAL 905

  • Für intensiv beanspruchte Pferdekoppeln.
  • Entwickelt eine stabile Narbe mit hoher Trittfestigkeit und hervorragender Ausdauer. 
  • Gute Eignung auch für Moorstandorte.
  • Liefert strukturreiches, gesundes Futter. 
  • Als Weide, zur Heu- und/oder Silagegewinnung.
REVITAL 101 105 201 205 301 305 401 905
Sorte Art % % % % % % % %
TRINTELLA (t) früh Dt. Weidelgras             10 20
LOGIQUE (t) spät Dt. Weidelgras 25 20     20 20    
THALASSA (t) spät Dt. Weidelgras 30 30 20 20 15 15    
NOVELLO (t) spät Dt. Weidelgras 35 30
15 20 20
25    
DRESSANO (t) spät Dt. Weidelgras   20
   
   
MAHONY (d) spät Dt. Weidelgras     25 30        
COMTAL spät Wiesen-Lieschgras     30 30 25 30    
TILLER früh Wiesen-Lieschgras             20 30
CHESTER Wiesen-Rispe         10 10 10 20
PETRARCA Wiesen-Schwingel             50 30
SILVESTER Weißklee 10
  10
  10   10
 
                   
Übersaat Aussaatmenge 5-15 5-15 - - - -
Nachsaat (kg/ha) 20-30 20-30 - - - 20-25
Neuansaat   40 40 40 35-40

(d) diploid, (t) = tetraploid

Die aktuelle Mischungszusammensetzung hier als PDF herunterladenPDF meiner Sammlung hinzufügen.

AGRAVIT Qualitäts-Gräsermischungen für Ackerfutterbau

AGRAVIT Qualitäts-Gräsermischungen gibt es für alle Belange des Ackerfutterbaus. Ihre Anforderungen sind entscheidend für die Auswahl der passenden Mischung.

AGRAVIT Mischungen sind konzipiert für die Nutzung als Zwischenfrucht bis hin zu mehrjähriger Nutzung. Es sind Mischungen mit und ohne Kleenateil verfügbar.
Hinweis: Mischungen mit Klee sind mit einem "R" am Ende des Mischungsnamens gekennzeichnet.

AGRAVIT 005 - Mischung für Zwischenfruchtanbau

Nutzung als Zwischenfrucht mit 1-3 Schnitten, Eignung für Grünfutter, Silage und Weide

AGRAVIT 010 - Einjährige Hauptfruchtmischung

Nutzung bis Ende des Aussaatjahres. Eignung auch zur Untersaat bei GPS

AGRAVIT 015 - Mischung für Nutzung im Folgejahr

Bei üppigem Wuchs vor Winter schröpfen/überweiden, für intensive Nutzung im Folgejahr, Eignung auf Grund schneller Frühjahrsentwicklung auch als Maisvorfrucht

AGRAVIT 020 / AGRAVIT 020R - Mischungen für überjährige Nutzung

Nutzung im Ansaatjahr und im Folgejahr. Sehr hohe Erträge bei guter Wasserversorgung. Eignung vorrangig für Silage und Frischfütterung, auch als Maisvorfrucht.

AGRAVIT 030 / AGRAVIT 030R - Mischungen für 2-3 jährige Nutzung

Nutzung im Ansaatjahr und zwei Hauptnutzungsjahren. Welsches Weidelgras erhöht die Ertragsleistung im 1. und 2. Nutzungsjahr. Eignung vorrangig für Silage und Grünfutternutzung.

AGRAVIT 040 / AGRAVIT 040R - Mischungen für langjährige Nutzung

Nutzung im Ansaatjahr und mehreren Folgejahren. Sehr gute Ausdauer und Winterhärte, für weidelgrassichere, ertragsstarke Standorte. Eignung für Silage und Frischfütterung, sowie zur Weidenutzung bzw. Heugewinnung.

AGRAVIT 050R - Kleegras für langjährige Nutzung

Langjährige Nutzung, evtl. Überführung in Dauergrünland möglich. Sehr gut ausdauernd und winterhart. Eignung für Silage, Frischfütterung und Heu.

AGRAVIT 940 L - Luzerne betont, für 2-4jährige Nutzung

Luzerne betont, für zwei- bis vierjährige Nutzung. Zur Aussaat auf Böden mit hohem pH-Wert. Sehr gute Ausdauer und Winterhärte. Benötigt mittlere bis sehr extensive Düngung. Eignung für Grünfütterung, Heu und Silage

Knaulgrasmischungen ...

Speziell auf trockenen Standorten kommen auch Mischungen mit Knaulgras in Betracht. Ab Palettengröße liefern wir in bedarfsgerechter Zusammensetzung. Fragen Sie hierzu Ihren LG Verkaufsberater.

 

Nutzung kurzfristig Nutzung mittelfristig Nutzung langfristig
AGRAVIT 005 010 015 020 020 R 030 030 R 040 040 R 050 R 940 L
Sorte Art % % % % % % % % % % %
LICHERRY (d) Einj. Weidelgras 60                    
CAREMO (t) Einj. Weidelgras 40 40                  
JUMPER (t) Einj. Weidelgras   60 30                
MONDORA (t) Welsch. Weidelgras     20 40 25
 
     
DAVINCI (d) Welsch. Weidelgras     15 15 10            
UDINE (t) Welsch. Weidelgras     20 30
15 30 20        
ITAKA (d) Welsch. Weidelgras     15 15 15            
TRINTELLA (t) Dt. Weidelgras           45 30 70 45 25  
BOYNE (d) Dt. Weidelgras           25 20 30 30    
TILLER Wiesenlieschgras                   20 10
PETRARCA Wiesenschwingel                   35 30
MARSHAL Luzerne                     60
MARO (t) Rotklee         35   20   15 10  
SILVESTER Weißklee             10
  10
10
 
                         
Ausaat von
Jun Mär Sep Mär   Mär   Mär   Mär Mär
möglich bis
Aug Jun Okt Okt   Okt   Sep   Sep Aug
Aussaatmenge
(kg/ha):
  40-
45
40-
45
40-
45
40-
45
30-
35
40-
45
30-
35
40-
45
30-
35
30-
35
20-
25
Nutzungszeitraum
in Monaten ca.
  5 10 15 20   30   40   50 40

Die aktuelle Mischungszusammensetzung hier als PDF herunterladenPDF meiner Sammlung hinzufügen.

Öko Gräsermischungen von LG

Das LG Ökosiegel steht für Öko zertifiziertes Saatgut

Die bewährten Qualitäts-Gräsermischungen von LG sind auch als ÖKO-Variante verfügbar (Öko zertifizierte Mischungen).

  • Im Bereich Dauergrünland finden Sie REVITAL Öko-Mischungen für die Nachsaat und für die Neuansaat.
  • Und auch im Ackerfutterbau stehen Ihnen AGRAVIT Öko-Mischungen für 1-2jährige bzw. 2-3jährige Nutzung zur Verfügung.

REVITAL ÖKO 501 mit Klee / REVITAL ÖKO 505 ohne Klee

  • Zur Verbesserung und Regeneration von Dauergrünlandflächen
  • Verbessert die Nutzungselastizität und den Ertrag der Altnarbe
  • Ausschließlich mit nachsaatwürdigen Gräsern des Dauergrünlandes
  • REVITAL ÖKO 505 auch als kleelose Nachsaatmischung

REVITAL ÖKO 601 mit Klee

  • Zur Neuansaat bei Weide- und/oder Schnittnutzung
  • Hohe Ausdauer und Winterhärte ermöglichen den Anbau auch in ungünstigen Lagen
  • Stabile Narben
  • Gute Trittfestigkeit
REVITAL ÖKO 501 505 601
Art Sorte % % %
Deutsches Weidelgras NOVELLO (t) spät 25 30 10
POLIM (d) spät     10
DIVAN (t) mittel 25 30 20
ABOSAN1/HUMBI1 (d) mittel-spät 20 20  
Wiesenlieschgras DOLINA spät 20 20 20
Wiesenrispe CHESTER     10
Wiesenschwingel LAURA     20
Weißklee MILAGRO 10   10
         
Aussaatmenge (kg/ha) Nachsaat 20-30 -
Neuansaat 40

(d) diploid, (t) = tetraploid

AGRAVIT ÖKO 950 R ─ 1-2-jährige Nutzung

  • Nutzung im Ansaatjahr und im Folgejahr.
  • Eignung für Silage und Frischverfütterung.
  • Sehr hohe Erträge bei guter Wasserversorgung.

AGRAVIT ÖKO 960 R ─ 2-3-jährige Nutzung

  • Sehr gute Ausdauer und Winterhärte
  • Gute Anpassungsfähigkeit auf unterschiedlichen Standorten
  • Eignung für Silage, Grünfutter und Heu

Sondermischungen und Luzerne als Reinsaat sind nach Rücksprache gegebenenfalls möglich.

AGRAVIT ÖKO 950 R 960 R
Art Sorte % %
Welsches Weidelgras INDUCER (d) 10
UDINE (t) 30
Deutsches Weidelgras DIVAN (t) 10 10
ABOSAN1/HUMBI1 (d) 30 10
Wiesenlieschgras DOLINA   20
Wiesenschwingel LAURA   20
Luzerne MEZZO/MARSHALL   15
Rotklee GANYMED (d) 30 15
Weißklee MILAGRO 10 10
       
Nutzungszeitraum in Monaten (ca.) 20 30
  von März
bis September
Aussaatmenge (kg/ha) 35

(d) diploid, (t) = tetraploid

Grünlandbewirtschaftung - ein Praxisbesuch

Wir waren mit Gerhard Goll, Produktmanager Gras unterwegs und haben einen Milchviehbetrieb im Kreis Ravensburg besucht. Termin des Besuchs war nach dem ersten Schnitt, und wir haben uns folgende Fragen vor Augen geführt:

  • Was ist die optimale Nutzungsreife beim Grünland?
  • Was sind typische Arten im Grünland?
  • Warum ist Weißklee so wichtig?
  • Düngung - was ist hierbei zu beachten?
  • Gut Abschneiden - was ist die optmale Schnitthöhe?
  • Nachsaat - eine Maßnahme mit Vorausblick
  • Empfehlung - optimales Gräsermanagement