#AgChat19 - Drittes Agrar-Blogger-Camp

Gerold Steinbach
Vor 4 Monaten

Das mittlerweile 3. Agrar-Blogger-Camp fand dieses Jahr in Berlin statt. Veranstaltungsort war das Haus der Land- und Ernährungswirtschaft.

Fotos auf der Seite: Hans-Michael Lenz, AgChat, Albersmeier, Hübner

Ein überaus positives Fazit ziehen Nadine Henke und Bernhard Barkmann, Mitbegründer der AgChat Deutschland UG, vom dritten Agrarbloggercamp, das vom 13. bis 15. Februar in Berlin veranstaltet wurde.

Rund 70 Agrarblogger und Kommunikatoren aus dem gesamten Bundesgebiet haben die Gelegenheit genutzt sich wiederzusehen, sich auch analog kennenzulernen und weiter zu vernetzen. Das Veranstaltungsprogramm ermöglichte den Teilnehmern die Fortbildung im Bereich SocialMedia, Handyvideos und Storytelling.

Höhepunkt des Bloggertreffens war ein Besuch der Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner am ersten Abend, bei dem sie ausführlich mit den Teilnehmern über die Bedeutung der sozialen Netzwerke und der Öffentlichkeitsarbeit diskutierte.

Besonders gut hat den Teilnehmern der zweite Tag gefallen, der erstmals als BarCamp gestaltet wurde. Hier haben die Teilnehmer selber den Tagesablauf und die Inhalte von insgesamt 16 einstündigen Workshops festgelegt.

Auch die Themen „Ausbrennen/Burn out“ und das Verhältnis „Journalisten – Agrarblogger – Landwirtschaft“ wurden intensiv mit Rolf Brauch (ev. landeskirche Baden) bzw. Dirk Fisser (NOZ) diskutiert. Am Ende der Veranstaltung erhielt Dirk Fisser den zweiten Agardialogpreis.


Den Pressetext von AgChat können Sie hier nachlesen - dort finden Sie auch Bilder in höherer Auflösung


Verwandte Meldung: Impressionen zum Agrar-Blogger-Camp 2018

Zurück

Verkaufsberater

Wählen Sie Ihren Verkaufsberater

Wählen Sie Ihren
Verkaufsberater