A-Winterweizen, EU-Sorte

ALLEZ-Y


Sortenbeschreibung

Agronomische Eigenschaften
  • Angepasste Frühreife
  • Bewährte Winterhärte
  • Gute Standfestigkeit
Resistenz gegenüber Krankheiten
  • Insektenresistenz gegenüber der Orangeroten Weizengallmücke
  • Genetisch halmbruchresistent
  • Überdurchschnittliche Resistenzen gegenüber Mehltau und Blattseptoria
Ertragsleistung
  • Hohe Kornertragsleistung
Qualität
  • Gehobene A-Weizen-Qualität mit hohen und stabilen Fallzahlen
Empfehlungen
  • Frühreifer A-Winterweizen mit sehr breitem Aussaatfenster und guter Trockentoleranz
  • Bestens als Raps-, Rüben- oder auch als Stoppelweizen geeignet

Anbau- und Sortenhinweise

Sortentyp Qualitätsweizen

Verkaufsqualität

Fallzahl ++
Rohprotein o
Sedimentationswert ++

Ertragsaufbau

Ertragstyp Kompensationstyp
Bestandesdichte hoch - mittel
Kornzahl/Ähre hoch - mittel
Tausendkorngewicht hoch - mittel
Kornertrag
4

Agronomische Eigenschaften

Reife früh
Winterhärte gut - mittel
Bestockungsvermögen sehr hoch - hoch
Pflanzenlänge mittel - kurz
Standfestigkeit gut

Saatzeit/Saatstärke 1

Früh 280 - 310
Mittel 320 - 360
Spät 370 - 400

N-düngung (KG/HA)

Startgabe EC 29 50 - 60
Schoßgabe EC 30/31 50 - 60
Ertrags-/Qualitätsgabe ab EC 39/49 60 - 80
Gesamt N ohne Nmin 160 - 200

Wachstumsreglerbedarf

Tendenz zu Ortsüblich gering

Krankheitsresistenzen

Pseudocercosporella ++
Mehltau o
Blattseptoria o
DTR -
Gelbrost -
Braunrost o
Ährenfusarium -

Insektenresistenz

Orange Weizengallmücke ++++

Anbaueignung für

Frühsaat
3
Spätsaat
5
Stoppelweizen
4
Mulchsaat
3
Trockengebiete
5

[1] keimfähige Körner je m2 bei normalen Bestellbedingungen

++++ sehr gut +++ sehr gut bis gut ++ gut + mittel bis gut o mittel - mittel bis gering -- gering

sehr gut/sehr hoch
gut/hoch
mittel
ausreichend/mittel bis gering
gering

Verkaufsberater

Wählen Sie Ihren Verkaufsberater

Wählen Sie Ihren
Verkaufsberater