Dr. Reinhard Hemker, Rapszüchter

In der Züchtung sind ja 10 Jahre fast nichts. Warum? Nun, Sorten, die in 10 Jahren auf den Markt kommen, für die werden heute schon die Weichen gestellt.

In vielen Bereichen unseres Lebens bringt Technik Beschleunigung des Fortschritts. So ist es auch in der Pflanzenzüchtung. Dennoch ist und bleibt die Pflanzenzüchtung dabei auch ein biologischer Prozess, und da spielen Klima, Boden und Jahreseinflüsse eine entscheidende Rolle. Neben technologischem Fortschritt ist deshalb auch die Berücksichtigung der äußeren Faktoren sehr wichtig.

Landwirtschaft ist und bleibt ein Wirtschaftsbereich, der sich Jahr für Jahr mit  den Unbilden des Klimas neu auseinandersetzen muss. Somit ist auch in die modernen Landwirtschaft die Erfahrung eine wichtige Informationsquelle.

Dr. Reinhard Hemker, heute Leiter der europäischen Rapszüchtung, bringt reichlich Erfahrung mit. Seit 25 Jahren ist Reinhard Hemker Züchter bei Limagrain, wobei die Namen des Unternehmens im Verlauf der Jahre wechselten. Reinhard Hemker blieb.

Rapszüchtung = Hybridzüchtung

Die Bedeutung der Liniensorten ist im praktischen Anbau stark rückläufig, und auch in der Zulassung 2013 hat sich dieser Trend bestätigt: Die LG Rapssorte ARABELLA war die einzige Liniensorte unter den Neuzulassungen. Die Züchtung (und auch die Praxis) erwartet für die Zukunft mit der Entwicklung von Hybridsorten einen höheren Zuchtfortschritt. "Dennoch" - so Reinhard Hemker - ist die Entwicklung von Linien weiter ein wichtiger Bestandteil der Züchtung. Als "Elternlinien" der Hybriden gehören sie nach wie vor ins Zuchtsystem.

Wenn eine neue Rapssorte zur Anmeldung beim Bundessortenamt (BSA) kommt, dann gehen noch 4-5 Jahre ins Land, bevor die Sorte offiziell empfohlen wird (3 Jahre Wertprüfung, 1 Jahr BSV, 1-2 Jahre LSV - das ist der normale Weg).

Der Anmeldung beim BSA sind bereits 8-9 Jahre intensive Züchtungsarbeit vorausgegangen. Sie umfasst die Entwicklung der Elternlinien und die Erstellung der F1-Experimentalhybriden aus den CMS-Mutterlinien und den sogenannten Restorerlinien auf der Vaterseite.

Schema der Herstellung von Hybriden:
Cytoplasmatisch männliche Sterilität (CMS)

Dr. Reinhard Hemker bei Limagrain

Reinhard Hemker startete 1989 als Gersten-Züchter bei Nickerson Pflanzenzucht. Und während sich die Unternehmensnamen durch Übernahmen und Zusammenschlüsse änderten (über Nickerson GmbH, zu Limagrain-Nickerson und jetzt Limagrain GmbH),
so wuchs Reinhard Hemker in verschiedene Aufgabenstellungen und Verantwortungsbereiche hinein.

Zu den wichtigen „Stationen“ seines Wirkens bei Limagrain gehören:

  • Start als Gersten-Züchter
  • Zuchtleitung Raps und Getreide
  • Mitglied im Management Committee der Nickerson International Research GEIE und
  • Aufbau der Zuchstation in Rosenthal
  • seit 2011 ist Dr. Reinhard Hemker „Crop Head Winteroilseedrape“ (Leiter der europäischen Rapszüchtung bei Limagrain)

Reinhard Hemker persönlich

Reinhard Hemker, 1958 geboren, ist auf einem landwirtschaftlichen Nebenerwerbsbetrieb (mit Kühen, Schweinen, Mais und Getreide) im Münsterland aufgewachsen. Der Umgang mit Natur und Technik, das hat ihn schon damals sehr begeistert, und diese Kombination fasziniert ihn auch heute noch. In seiner beruflichen Entwicklung konnte Reinhard Hemker bis heute der Liebe zur Landwirtschaft treu bleiben. Nach Studium an der Universität in Bonn und der Promotion in Pflanzenzüchtung war er noch 2 Jahre am Institut als wissenschaftlicher Mitabeiter tätig, bevor er 1989 zu Nickerson kam.

Auf die Frage, wieviel Zeit ihm heute neben Limagrain bleibe sagt er lächelnd "Zu wenig ...". Und doch sucht und findet er die Zeit für den Ausgleich. Beim Sport werde er im Fußball zwar aus den Reihen der "Aktiven" zurücktreten, doch das "Laufen" ginge immer noch, das wolle er in jedem Fall weiter betreiben. Sein persönliches Erfolgserlebnis ist hier der Halbmarathon in Hannover, und bei seiner Entschlossenheit ist davon auszugehen, dass hier noch weitere Läufe folgen werden.

Selbstverständlich gibt es da auch noch die Famlie, die Tochter, den Sohn, die Frau - und das Pferd der beiden Frauen. Mit dem Sohn verbindet ihn zudem das gemeinsame Interesse für den Fußball. Nicht zuletzt mag er auch Gartenarbeit - wobei ihm sein Garten etwas zu klein sei.

Beruflich wie privat klingt das alles sehr engagiert und hingebungsvoll. Seitens Limagrain können wir uns nur bedanken, lieber Reinhard Hemker.

Weizenzüchtung im Angesicht von Restriktionen in Düngung und Pflanzenschutz

Weizen bekommt Probleme durch Restriktionen im Pflanzenschutz und der Düngung....

mehr
Sie dürfen uns gerne verfolgen ...

Mit einem RSS-Feed können Sie die Inhalte einer Seite abonnieren und mit einem...

mehr
Saatguthandelstag 2017 - Weizenzüchtung

Weizenzüchter betreten exotisches Neuland titelt der Ernährungsdienst vom...

mehr
Limagrain setzt künftig noch stärker auf die Marke LG

Bislang war das Züchterhaus Limagrain mit zwei Marken in Deutschland vertreten:...

mehr
Mit LG Mais nach oben - herzlichen Glückwunsch!

Mit LG Mais nach oben - neue Perspektiven im Maisanbau konnten die Hauptgewinner...

mehr

Sie suchen einen vielseitigen Beruf, der Feldarbeit und Büroarbeit miteinander verbindet. Sie interessieren sich gleichermaßen für die Biologie der Pflanzen und für Methoden im Labor und am Computer. Dann sollten wir uns kennen lernen :-)

Dialog Online

Ihr Online Ansprechpartner ist Gerold Steinbach
Tel.: 05176-9891-45
E-Mail senden

Neben der Website von LG finden Sie uns auch auf 

Facebook
Twitter 
Google+
Youtube

Oder nutzen Sie den LG Newsletter, mit Informationen 4x im Jahr.

Wir freuen uns.

Ihr Gerold Steinbach,
Online-Marketingmanager