Innovative Rapssorten von LG zugelassen

Edemissen – Das Bundessortenamt hat jüngst die neue LG Rapshybride ASTERION zugelassen. Sie ist die erste in Deutschland zugelassene Sorte mit Resistenz gegen das Wasserrübenvergilbungsvirus (TuYV). Parallel wurde in Frankreich bereits im November die virusresistente Sorte ARCHITECT zugelassen.
Beide Sorten bestechen durch herausragende Erträge und ausgezeichnete agronomische Eigenschaften wie einer guten Herbstentwicklung, Winterhärte und Standfestigkeit. ARCHITECT als eine der ertragreichsten Sorten in der deutschen Wertprüfung bringt zudem noch die genetisch fixierte Schotenplatzfestigkeit für ein breiteres Erntefenster mit.
Laut Marketingleiter Klaus Ahrens ist die Kombination aus hohem Ertrag und sichernden Eigenschaften für den Landwirt entscheidend: „Dank der Eigenschaften wie Virusresistenz oder Schotenplatzfestigkeit können die innovativen LG Hybriden ihr enormes Ertragspotenzial in der Praxis voll ausschöpfen. Das schafft Mehrerträge für den Landwirt!“
Die Verbreitung des Wasserrübenvergilbungsvirus ist seit dem Wegfall der insektiziden Beizen deutlich gestiegen. Vor allem im Norden und Osten Deutschlands ist das Virus laut Untersuchungen von Limagrain fast flächendeckend zu finden. Da Ertragseinbußen von 5-15 % nicht selten sind, rechnet Klaus Ahrens mit einer deutlichen Nachfrage nach resistenten Sorten für die kommenden Jahre.


 

 

TuYV Infektionen im Herbst - Video zu den Beobachtungen

Das Wasserrübenvergilbungsvirus (TuYV) im Raps wird in Zukunft vermehrt auftreten. Die Beobachtungen im Dezember sprechen für eine hohe Infektionsrate. Grund sind große Populationen an Blattläusen (grüne Pfirsichblattlaus), die sich dank mildem Herbst entwickeln konnten. Ein Ausweg können resistente Rapssorten sein.

Weitergehende Informationen zum Wasserrübenvergilbungsvirus (TuYV) im Raps finden Sie hier.

Download TuYV-Broschüre

Die Broschüre "Virus im Raps – TuYV" als PDF PDF meiner Sammlung hinzufügenherunterladen