LG startet mit drei Neuzulassungen in die Getreide-Saison 2017

Edemissen – Mit drei Neuzulassungen beim Bundessortenamt konnte die Limagrain GmbH ihr Getreide-Portfolio gezielt stärken. Neben einer zweizeiligen Wintergerste stehen dem Landwirt zur nächsten Aussaat zwei neue Weizensorten zur Verfügung. 

B-Winterweizen mit A-Backqualität - LG IMPOSANTO

Der ertragstarke Winterweizen LG IMPOSANTO war in der dreijährigen Wertprüfung sogar dem in Deutschland anbaustärksten Futterweizen ertraglich eine Nasenlänge voraus.

  • Als B-Weizen mit A-Backqualität vereint er die hohe Ertragsleistung mit einer ausgezeichneten Ährenfusariumresistenz.
  • LG IMPOSANTO ist für alle Vorfrüchte und Saatzeiten geeignet. 
  • Zur Ernte 2017 steht er bereits bundesweit in allen Landessortenversuchen
  • und es sind größere Vermehrungsflächen angelegt. 

E-Winterweizen LG MAGIRUS

Mit LG MAGIRUS wurde der erste E-Weizen für LG in Deutschland zugelassen.

  • Seine gute Winterhärte kommt besonders den Anbauern in den ostdeutschen E-Weizenhochburgen zugute.
  • LG MAGIRUS ist die einzige zugelassene E-Weizensorte die sowohl im Kornertrag St. 1 mit BSA-Note 7 als auch in St. 2 mit BSA-Note 6 die jeweils beste Einstufung hat.
  • Seine hohen Fallzahlen sind zusätzlich noch durch die gute Fallzahlstabilität abgesichert.
  • LG MAGIRUS ist für Spätsaaten und Trockenlagen gut geeignet.
  • Zur Ernte 2017 steht er im neuen Bundessortenversuch.

Wintergerste LG CASPARI - früher mehr ernten

Für die Anbauer von zweizeiliger Wintergerste ergibt sich durch die Neuzulassung LG CASPARI die Chance, früher mehr zu ernten.

  • Auf einzelnen Standorten schob LG CASPARI um mehr als eine Woche früher die Ähren als bekannte Standardsorten.
  • Ertraglich hat das Bundessortenamt LG CASPARI um eine Note höher eingestuft als die anbaustärkste frühe Sorte im Markt.
  • Dank der überdurchschnittlichen Standfestigkeit steht der Anbauwürdigkeit von LG CASPARI für Süddeutschland nichts mehr im Wege.
  • In Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz wird LG CASPARI in den Landessortenversuchen 2017 geprüft
  • und erste Vermehrungen stehen bereits im Feld.

Verkaufsberater

Wählen Sie Ihren Verkaufsberater

Wählen Sie Ihren
Verkaufsberater

Z-Saatgut erkennen Sie am blauen Etikett. Auf diesem Etikett finden Sie die - für eine sichere Aussaat wichtigen - Informationen und Angaben zu Fruchtart, Anerkennungsnummer, Garantierte Sortenechtheit, Gewichts-/Kornzahlangabe, TKG, Keimfähigkeit (KF), Angaben zum Beizmittel.

Um den hohen Anforderungen an Z-Saatgut gerecht zu werden, müssen alle an der Saatguterzeugung beteiligten Partner strengste Qualitätskriterien erfüllen. Limagrain ist seit 2007 QSS zertifiziert - Sie als Landwirt oder Handelspartner profitieren damit von der lückenlose Rückverfolgbarkeitskette.